about config Firefox

Die meisten Einstellungen lassen sich beim Firefox bereits über das Menü regeln. Wem das aber nicht genug ist, der kann sich mit Hilfe eines kurzen Befehls Zugang zu allen Einstellungen verschaffen. In diesem Artikel erkläre ich, wie man in die kompletten Einstellungen gelangt, und erläutere die eine oder andere Stellschraube.

about config Firefox

In die Adresszeile des Firefox den Befehl about:config eingeben. Für diejenigen, die nicht wissen, wo die Adresszeile sich befindet: Das ist das zentrale Element oben mittig im Firefox, in das normalerweise die Domain der zu besuchenden Website eingegeben wird.

Mit einem Druck auf die Taste „Enter“ wird die Eingabe bestätigt.

about config Firefox - Warnhinweis

In dem folgenden Bildschirm wird erst einmal ein Warnhinweis angezeigt, den man mit einem Klick auf den Button „Risiko akzeptieren und fortfahren“ bestätigen muss. Danach wird zunächst einmal ein leerer Bildschirm angezeigt. Im Eingabefeld oben können Sie dann die Bereiche eingeben, die Sie ändern bzw. anzeigen lassen möchten. Angezeigt werden die aktuell gültigen Einstellungen des Firefox. Diese Einstellungen holt sich der Firefox aus den Dateien „prefs.js“ und „user.js“.

Welche Änderungen kann ich vornehmen?

Na ja, alle! Und das ist auch gleich das Problem für unbedarfte Anwender. Diese Benutzer sollten lieber die Finger davon lassen, denn falsche Änderungen bzw. leichtsinniges Bearbeiten der Einstellungen können zu Problemen und im schlimmsten Fall zum Absturz des Firefox führen. Also Vorsicht! Glücklicherweise wird man als Anwender ja auf den Umstand hingewiesen.

Wie ändere ich die Einstellungen?

Nachdem man sich in dem Bildschirm mit den gesamten Einstellungen befindet, wird zunächst der betreffende Eintrag mit Hilfe des Filters ausgesucht. Danach einfach doppelt auf die Zeile klicken. Bei dem Typ „Boolean“ ändert sich nur der Zustand von False (falsch) auf True (wahr) und umgekehrt. Bei den Typen „Integer“ und „String“ werden die Wunschwerte eingegeben.

Zwei Beispiele für Änderungen in der about:config möchte ich hier kurz erklären.

browser.urlbar.maxRichResults

Wem die Anzahl der vorgeschlagenen Seiten beim Eintippen in das Adressfeld zu kurz ist, der kann sich hier austoben. Der Standardwert liegt bei 12 Seiten.

print.print_extra_margin

Wem der Rand in der Druckvorschau einer Website zu groß ist, der kann diesen Wert hier einfach verkleinern. Dieser Wert wird in TWIP (angloamerikanische Längeneinheit) angegeben und bedeutet: TWentieth of an Inch PointStandard, also 1/20 Punkt. Wer es genau wissen möchte, dem sei folgender Hinweis gegeben: 1 Millimeter sind 56,6928 Twip. Der Standardwert ist 90 Twip, aber das kann ja jetzt jeder selber ausrechnen.

Sie wollen mehr Computer-Tipps?
Tragen Sie sich in den kostenlosen Newsletter ein und Sie erhalten die neuesten Computer-Tipps regelmäßig per E-Mail.

Informationen zum Anmeldeverfahren, statistischer Auswertung und Widerruf finden Sie in meinen Datenschutzbestimmungen